Dancing with Tears in your Eyes

Dancing with Tears in your Eyes

80er Party – Tanzen wie früher... ♥ 🙂 

Fr: 17.08.2018
Start: 22:00

80er Party – Tanzen wie früher... ♥ 🙂 

Am Samstag, den 16.06.2018 ist es endlich wieder soweit: die größte 80er-Party Kreuzbergs “DANCING WITH TEARS IN YOUR EYES” startet ab 22.00 Uhr im geschichtsträchtigen SO36.
Natürlich geht die Party, nicht nur mit einem DJ an den Start. Sondern mit 3 DJs! ( ED Raider , Naked Zombie und zuguter letzt Matti Platte) die schon bei 80er Parties in aller Damen & Herren Länder die Massen zu begeistern wussten und für ausgelassene Partystimmung sorgten. Sie werden ihre ausgewogenen DJ-Sets quer durch die verschiedenen Musikrichtungen der 80er, von Partyhits bis hin zu Wave-Klassikern präsentieren und eine begeisternde und zwingend tanzbare Musikmischung durch die Boxen jagen.
Wer sich also einen Abend lang in ein vergangenes, aber musikalisch glanzvolles Jahrzehnt entführen lassen und mal wieder richtig abfeiern will, der ist auf der 80er-Party im SO 36 am 16. Juni genau am richtigen Ort!

SPECIALS:
Für die ersten 250 Tanzwütigen gibt es einen Begrüßungsshot!

Kicker for free!

VVK zzgl. Gebühr: -
AK: 7 €
DJ: ED Raider (verschwendete jugend) Naked Zombie (verschwendete jugend) Matti Platte (I love 80′s)
Style: 80′s (Pop/Rock/Wave/NDW/Punk)
Copyright: SO36

Dancing with Tears in your Eyes

Dancing with Tears in your Eyes

80er Party – Tanzen wie früher... ♥ 🙂 

Sa: 18.08.2018
Start: 22:00

80er Party – Tanzen wie früher... ♥ 🙂 

Am Samstag, den 19.05.2018 ist es endlich wieder soweit: die größte 80er-Party Kreuzbergs “DANCING WITH TEARS IN YOUR EYES” startet ab 22.00 Uhr im geschichtsträchtigen SO36.
Natürlich geht die Party, nicht nur mit einem DJ an den Start. Sondern mit 3 DJs! ( ED Raider , Naked Zombie und zuguter letzt Matti Platte) die schon bei 80er Parties in aller Damen & Herren Länder die Massen zu begeistern wussten und für ausgelassene Partystimmung sorgten. Sie werden ihre ausgewogenen DJ-Sets quer durch die verschiedenen Musikrichtungen der 80er, von Partyhits bis hin zu Wave-Klassikern präsentieren und eine begeisternde und zwingend tanzbare Musikmischung durch die Boxen jagen.
Wer sich also einen Abend lang in ein vergangenes, aber musikalisch glanzvolles Jahrzehnt entführen lassen und mal wieder richtig abfeiern will, der ist auf der 80er-Party im SO 36 am 19. Mai genau am richtigen Ort!

SPECIALS:
Für die ersten 250 Tanzwütigen gibt es einen Begrüßungsshot!

Kicker for free!

VVK zzgl. Gebühr: -
AK: 7 €
DJ: ED Raider (verschwendete jugend) Naked Zombie (verschwendete jugend) Matti Platte (I love 80′s)
Style: 80′s (Pop/Rock/Wave/NDW/Punk)
Copyright: SO36

Agnostic Front

Agnostic Front

Streetdogs + Arrested Denial

So: 19.08.2018
Doors: 19:00

Streetdogs + Arrested Denial

Tickets gibt unter anderem bei uns online im DIY-Ticketshop oder MAD oder vor Ort bei Koka36 oder CoreTex

Being known as one of the founding bands of what is known as Hardcore today, AGNOSTIC FRONT have always leveled criticism against modern oppressors and their corrupting influence on society.
What started out as a foursome initiated by guitarist Vinnie Stigma in 1983 with the groundbreaking EP “United Blood”, soon acquired renown as one of the fastest, meanest and most aggressive Hardcore bands , not only of New York but the whole east coast. Influenced by the spirit of Punk, AGNOSTIC FRONT developed their unique sound dominated by catchy tunes, thunderous drums and the buck-wild shouting of Roger Miret.

http://www.agnosticfront.com/

VVK zzgl. Gebühr: 21,- €
AK: 
DJ: -
Style: -
Copyright: 

Roller Skate Disko

Roller Skate Disko

with roller dance lessons

Mo: 20.08.2018
Start: 19:00

with roller dance lessons

+++++ English version see below +++++

ROLLERDISKO!

Einlass ab 19:00
Roller Dance Lessons ab 20:30
Party ab 21:00
Line up: Rollers HiFi

Steppen kann der Bär überall – bei uns rollt er wieder!

Das SO36 lässt die Tradition der Rollerdisko wieder aufleben, diesmal mit neuem Konzept:
Jeden dritten Montag im Monat findet ab sofort ein entspanntes After-Work-Rollen statt. Bei Funk, Hip-Hop und Rollerboogie können Rollschuh-Cracks und -Neulinge auf dem altehrwürdigen Parkett des SO36 lässig ihre Runden drehen und den Wochenbeginn sportlich ausklingen lassen.
Und für all jene, die sich auf 8 Rollen (noch) nicht fühlen wie John Travolta: Bei der Neuauflage der Party steht zu Beginn des Abends auch ein kleiner Rollschuh-Tanzkurs auf dem Programm.
Die Türen öffnen Frühaufsteher_innen-freundlich bereits um 20:00 Uhr.

After Work ROLLERDISKO SO36
Eintritt 5 €
Rollschuh-Verleih 2 € pro 1/2 Stunde (gegen Personalausweis o.ä.) – der Leih-Schuh-Vorrat ist begrenzt, wir stocken aber immer wieder auf 😉
Tanzkurs ist gratis

Wir freuen uns auf euch!

++++++++++++++++++++++++++++

ROLLER SKATE DISCO!

doors open 8:00pm
beginners‘ lesson 8:30pm
party 9:00pm
line up: Rollers HiFi

Keep rollin‘, rollin‘, rollin‘ …

Reviving the old-school roller skate disco – with a new concept: Once a month, every 3rd Monday, the legendary punk/rock club SO36 opens its doors for a relaxed after work roller skate disco night. With DJs playing some nice Funk, Hip-Hop and Roller Boogie music, skating pros and rookies can go round and round or try some dancing tricks. And for those who don’t quite feel like John Travolta on wheels (yet): Every roller skate disco night starts with a beginners‘ lesson.
As a weekday party, doors open early-bird friendly at 8, so getting up early is no excuse!

after work roller skate disco
entrance: 5 € (course is included)
skate rental: 2 € per 1/2hour (w/ ID deposit) – our stocks of shoes are limited; we’re constantly increasing them, but you’re welcome to bring your own.

Come by and have a try!

VVK zzgl. Gebühr: -
AK: 6,-
DJ: Rollers HiFi
Style: Disko
Copyright: 

Lagwagon

Lagwagon

+ NotOnTour / Joe McMahon and the Dockineers

Di: 21.08.2018
Start: 20:00

+ NotOnTour / Joe McMahon and the Dockineers

Tickets gibts u.a. bei uns im DIY- Onlineshop oder vor Ort bei KOKA36

Präsentiert von Visions, Ox Fanzine, Fuze, Livegigs.de und Away from Life Zine

Was soll man zu Lagwagon schreiben? Wir lieben sie und freuen uns wie blöd, die supersympathischen Kalifornier mal wieder im SO36 begrüßen zu dürfen. Sie haben eine ganze Generation von Punks stilprägend beeinflusst und das zu Recht!  <3 <3

——————

After a nine year lag, it’s time to get back on the wagon with the powerful and long- awaited album Hang from punk rock mainstays Lagwagon.
It’s not that the band broke up or even went on hiatus after releasing 2005’s Resolve. They’ve continued a robust tour schedule, and frontman Joey Cape has released a steady stream of original material as a solo artist and with his other projects Bad Astronaut, Scorpios , and Bad Loud (not to  mention cranking out cover albums with his other other project Me First and the Gimme Gimmes).
“I’m writing all the time,” says Cape, “but a lot of times it doesn’t feel appropriate for Lagwagon . It’s not who the band collectively is at the time, and the mold is constantly changing. Sometimes it takes a decade for all the stars to align!”
That celestial harmonic convergence finally happened a few years ago when the band was on tour. “The lightbulb over the head came on, and I knew what the record would sound like and what we’d be saying. It’s less of the ‘90s punk rock style we’re known for. But this is the record my band wanted and needed to make.”
Indeed, the overall sound of Hang is darker and more hard – charging than some of Lagwagon’s best – known work, as they address themes including loss, betrayal, aging, the environment, and the plight of the common man. It’s not a totally bleak picture, though: all that disconnectedness underscores the need to make emotional investments, ensuring that empathy doesn’t in fact become obsolete. The album also includes a musical tribute to Cape’s late best friend, collaborator, and frequent tour mate Tony Sly (No Use For A Name), who died in July 2012, just days after the two had wrapped what would be their final acoustic tour. The title of “One More Song” draws from the closing chant of Sly’s solo track “Liver Let Die,” but was directly inspired by a different song, one we’ll never be able to hear. “The last few days we were on tour together, he was writing a song and he played it for me and it was amazing ,” says Cape about the song’s inspiration. “What happened to that song? I can’t remember it. I can’t recall it well
enough to say “this is the last song Tony wrote.”
The band plan to release an arc of three singles with accompanying videos, but won’t be appearing in the clips themselves, opting to work with a creative team that will focus on their words rather than their faces. “I think some of the coolest things you see on YouTube are lyric videos: so sophisticated. It’s filmmaking, it’s about how much vision the person has.”
So you won’t see their faces on their YouTube channel, but there’s an easy way to check out the mugs of a band who once played 284 shows in a single year: on a stage near you once the album is released on October 28. “This is the first record we’ve made in the history of the band that we wholeheartedly agree that we want to play every single song on the record live,” says Joey. “It’ll be great to play new songs. Sheesh, please!”

VVK zzgl. Gebühr: 20,-
AK: 24,-
DJ: -
Style: melodic hardcore / punk
Copyright: 

Kennen Sie Kino?

Kennen Sie Kino?

1. Berliner Filmtablequiz

Mi: 22.08.2018
Start: 19:30

1. Berliner Filmtablequiz

Spannung, Spaß und Filme Raten mit Moderator Rex Kramer.
Keine Voranmeldung notwendig!

Teams bis 6 Personen – vor Ort findet sich noch so manches Team zusammen.

http://www.filmtablequiz.de/

VVK zzgl. Gebühr: -
AK: 6,- €
DJ: -
Style: -
Copyright: -

Kon – Fett – I

Kon – Fett – I

Graf Fidi, DKN, Finna & Skips and Breaks DJ Team

Fr: 24.08.2018
Start: 20:00

Graf Fidi, DKN, Finna & Skips and Breaks DJ Team

An alle Abgehängten und Angehimmelte, Lieblingsmenschen und Mauerblümchen, Punks und Pussys. Rollt, hinkt oder springt herbei. Egal ob Wannebe oder Homie… Hip Hop Freund*innen vereinigt euch… Ob Gehörlos oder Großmaul, Deprifresse oder Dauergrinser… Wir laden kleinlaut ein auf fette Punchlines:

Kon – Fett – I
Fr 24.8.18 // 20°° Uhr // SO36
Live: Graf Fidi, Finna und DKN
DJs: Skips and Breaks DJ Team
Eintritt: 10 €

Handclap mit und ohne Handicap, zündet mit uns die Kon -Fett – I Kanone: Konzerte Fett feiern Inklusiv. Völlig frei von Opferstatus. Lasst uns gemeinsam Hip Hop feiern. Graf Fidi, Finna und DKN bringen Kreuzbergs heißestes Parkett zum beben. Die live Acts werden in Gebärden gedolmetscht.

High Five oder Couchpotato!

Graf Fidi, der als kreativer Mastermind die Veranstaltung maßgeblich mitgestaltet,
„Es ist normal, verschieden zu sein“. Fidi Baum macht diese Botschaft zu seinem Beruf. Geboren mit einer Gehbehinderung und nur sechs Fingern meistert der Rapper und Inklusionsbotschafter seinen Job und seine Leidenschaft – die Musik.
https://www.facebook.com/Graffidi

DKN, die Berlinerin rappt und textet in Gebärdensprache
https://www.facebook.com/rapdkn/

Finna, die queer- feministische Hip-Hop-Künstler*in aus Hamburg, die über Sexismus und Homophobie rappt https://www.facebook.com/finnaluxus

Mit freundlicher Unterstützung durch die Musicboard Berlin GmbH

VVK zzgl. Gebühr: -
AK: 10,- €
DJ: Skips and Breaks DJ Team
Style: 
Copyright: ©SO36

Gayhane – House of Halay – 40 Jahre Special

Gayhane – House of Halay – 40 Jahre Special

Live: Gazino Neukölln anschl. HomoOriental Dancefloor

Sa: 25.08.2018
Start: 20:00

Live: Gazino Neukölln anschl. HomoOriental Dancefloor

Zum 40. SO36 Geburtstag gibts diesmal die phantastischen Gazino Neukölln LIVE
https://www.facebook.com/gazinoneukolln/

House of Halay für Lesben und Schwule. Mitternachtsshow und HomoOriental Dancefloor von DJ Ipek, mikki_p und Amr Hammer

Das Volk strömt in bunt gemischten Massen zu dem allmonatlichen Bauchtanz-Beat-Event.

GAYHANE ist längst über die Grenzen der Stadt bekannt und findet bereits in vielen großen Städten Nachahmer. Seit Jahren begegnen sich LGBT*I und deren Freunde auf dem HomoOriental Dancefloor , den die DJ´s Ipek, mikki_p und Amr Hammer mit türkischer, arabischer aber auch griechischer und hebräischer Popmusik gestalten. In einer Mischung aus morgen- und abendländischen Klängen und Temperamenten entwickelt sich sehr schnell eine stimmungsvolle Party, deren Flair durch die phantasievolle Verwandlung des Veranstaltungsortes in ein orientalisches Festzelt untermalt wird.

Das tanzwütige Treiben erfährt um 1:00 Uhr durch Mitternachtsspitzen eine Unterbrechung. Bevor es eine Showdarbietung eines Special-Guest aus der Programmpallette von verschiedensten Künstler*innen gibt, gilt es zunächst ein wichtiges Anliegen des Abends den Gästen näher zu bringen: Nämlich nicht nur einen beschwingten Abend zu genießen, sondern auch gemeinsam mit unseren Gästen Solidarität mit den verschiedensten politischen und sozialen Projekten und Gruppen zu üben.

Dieser feste Bestandteil des Partykonzeptes von GAYHANE versteht sich als praktizierte Solidarität des Veranstaltungsteams, sowie des gesamten SO36 Kollektivs. Wenn dann nach der Show bei der Disco der Halay (Orientalischer Kreistanz) erklingt, tanzen Tunten, Heten, Lesben und irgendwie alle Arm in Arm, so dass die Stimmung nur so kocht und kocht….bis in den frühen Morgen…..

VVK zzgl. Gebühr: -
AK: -
DJ:  DJ Ipek, mikki_p und Amr Hammer
Style: gay, queer, lesbian, homo, oriental dancefloor
Copyright: ©SO36

Prong

Prong

support: Dew-Scented

So: 26.08.2018
Start: 19:00

support: Dew-Scented

Tickets gibts u.a. bei uns im DIY-Onlineshop oder vor Ort bei KoKa36

Nach einer selbst auferlegten Auszeit, sprengten PRONG die Türangeln ihres „Ruhestandes“ hinfort und veröffentlichten 2012 „Carved In Stone“. Quasi aus dem nichts heraus schafften es Tommy Victor und Konsorten, all den tragenden Elementen der bisherigen Bandhistorie, neues Leben einzuhauchen: Thrash,
Hardcore, Industrial Metal, etc., all das mit einer geradezu beängstigenden Intensität, die den Nerv der loyalen Fans umgehend traf.

Weiter ging es im Jahre 2014 mit dem vielgepriesenen „Ruining Lives“ Album, welches eine Menge umgehender Klassiker ans Tageslicht beförderte. „Turnover“, „The Barriers“ oder der Titelsong wurden zu Stützpfeilern im Live Set, welches die Band in einem knochenbrechenden Zyklus von Shows rund um den Globus führte, um „Ruining Lives“ den Fans vorzustellen. Zu „Remove, Seperate Self“ wurde ein Videoclip produziert, der dem Interesse an diesem Album noch einen, weiteren immensen Schub verschaffte.

Im Sommer 2014 aufgenommen und im Frühjahr 2015 veröffentlicht, wurde PRONG´s Cover Album „Songs From The Black Hole“ von Fans und Kritikern gleichermaßen geliebt. Gerne mal bereit, etwas unerwartetes zu tun, brachten PRONG dem geneigten Hörer Songperlen von etwa Hüsker Dü, Bad Brains, Black Flag, Sisters Of Mercy oder gar Neil Young näher.

Nach der zum Album gelaufenen Headliner Tournee begab sich die Band unmittelbar für die Aufnahmen zum anstehenden neuen Album ins Studio. Nur Tage nachdem die CD fertiggestellt war, begaben sich PRONG erneut auf Tour, diesmal mit Danzig und
Superjoint Ritual und veröffentlichten die erste Single „Ultimate Authority“ am Tag, als sich der Tourtross in Bewegung setzte.

Das Album, „X – No Absolutes“, zeigte PRONG einmal mehr von ihrer besten Seite. Die schiere Grimmigkeit und Intensität des Eröffnungsdreiers „Ultimate Authority“, „Sense Of Ease“ und „Without Words“ ließ die Zuhörer nach Luft schnappen. Wieder
ging es auf eine weltweite Konzertreise, als Special Guest von Obituary und Exodus in Europa und in Amerika mit Testament und Sepultura.

Zwischen all den Tourneen hat Tommy Victor es fertig gebracht, ein weiteres, hochklassiges Album zu schreiben und aufzunehmen, das vierte mit brandneuem Material und das sechste Aufnahme Projekt in nur fünf Jahren. Ihn als äußerst
produktiv zu bezeichnen, könnte man noch als untertrieben bezeichnen.

Das neue PRONG Album „ZERO DAYS“ ist ein weiteres Monster von einem Album, ein weiterer Schritt zur Veredelung, hin zum perfekten PRONG Sound. Eine Scheibe, die keinerlei Füllmaterial enthält oder gar langweilig wird.

Von den ersten Takten des Openers „However It May End“, bis zu den Schlussakkorden des Rausschmeißers „ Wasting Of The Dawn“ werden keine Gefangenen gemacht. Jeder Song für sich, ist eine emotionale Achterbahnfahrt, vollgepackt mit massivstem Riffing, eisenharten Grooves und gekrönt von Tommy´s sich stetig verfeinernden Vocals.

„ZERO DAYS“ wurde wurde erneut von Tommy Victor produziert, in Zusammenarbeit
mit seinem vertrauten Sidekick Chris Collier als Co-Produzenten und Engineer.

www.prongmusic.com
www.seaside-touring.com

VVK zzgl. Gebühr: 20,-
AK: 24,-
DJ: 
Style: 
Copyright: 

Lesedüne

Lesedüne

Systemrelevanter Humor

Mo: 27.08.2018
Start: 19:00

Systemrelevanter Humor

Jetzt NEU mit VORVERKAUF!!!
Ihr könnt aber schon jetzt Tickets im neu eingerichteten Vorverkauf für die Dünen am 27. August, am 10. September und am 24. September erwerben. Yeah.
Die Lesedüne ist eine Lesebühne und ein Leserkollektiv. Und zwar das erste mit systemrelevantem Humor. Jedes Mal lesen die vier festen Dünenmitgliedern neue, selbstgeschriebene Texte vor. Außerdem wird mindestens ein Gast eingeladen.
 
Die Düne gibt es regelmäßig seit 2006 und fand ein Jahr vorher zum ersten Mal statt. Erst in wechselnden Strandbars, dann bekam sie ihr erstes Zuhause im Kiki Blofeld, später zog sie ins Edelweiss, in den Monarch und in den Südblock weiter. Mittlerweile ist sie im legendären SO36 in der Oranienstraße angekommen. Im Dezember 2015 feierten wir in der Volksbühne zehnjähriges Jubiläum.
Im Frühjahr 2016 liefen vier Folgen unserer Fernsehshow Bühne 36 im rbb und auf der ARD, die wir im Monarch aufgenommen haben. Auf Netflix kann man sich die Folgen anschauen.

Im Februar 2010 hatte außerdem das abendfüllende Dünenprogramm Über Wachen und Schlafen Premiere, war danach in ganz Deutschland auf Tour und ist vorbei. Wir sind aber immer wieder mit unserem neuen Buch Über Arbeiten und Fertigsein auf Tour.

Was eine Lesebühne ist, steht übrigens hier.
Fragen/Infos: info(at)kreuzbergslam.de

Beginn: 20 Uhr
Einlass: 19 Uhr
5 € (nur Abendkasse!)

www.leseduene.de

VVK zzgl. Gebühr: Keiner!!
AK: 5,-
DJ: 
Style: Slam, Lesung
Copyright: Lesedüne

Barrierefreiheit im SO36

Der Haupteingang hat drei Stufen.
Rollifahrer*innen können über den Seiteneingang eingelassen werden. Dortige Schwellen sind unter 1cm und können auch von schweren E-Rollis gut bewältigt werden.
Dieser Eingang muss während Veranstaltungen extra aufgeschlossen werden, was unsere Leute an der Tür gerne machen.

read more

Wir bitten da um ein bisschen Geduld, falls es die Situation gerade nicht hergibt, aber in der Regel werdet ihr bevorzugt behandelt.

Im SO36 selbst gibt es fast keine Barrieren, abgesehen von zwei kleinen Schwellen an den Brandschutztüren, ebenfalls unter 1 cm.
Es gibt eine rollstuhlgerechte Toilette, den Schlüssel dazu gibt es am Tresen oder an der Kasse / Tür.

Begleitpersonen haben freien Eintritt.

Falls du ein Konzert besuchst, kannst du dir auch ein Podest mit Rampe wünschen. Wenn es irgendwie machbar ist, bauen wir das dann an einer Stelle mit guter Sicht auf. Bitte hier etwa 1 Woche vorher im Büro Bescheid geben (telefonisch unter 030/61401306 oder via E-Mail an post@so36.de).

Seh-/Hörbeeinträchtigungen:

Wir haben bisher leider keine speziellen Hilfsmittel, wir planen aber Getränkekarten in Braille-Schrift, einen taktilen Übersichtsplan und eine barrierearme Website.

Unsere Bassanlage hat ordentlich WUMMS!

Leichte Sprache:

Wir wollen unsere Website auch in leichter Sprache.
Das ist leider sehr teuer.
Hoffentlich gibt uns die Aktion Mensch das Geld dafür.
BALD!

 

Whohooo… SO36 jetzt auch bei Instagram

Boooaaah… wie immer am Puls der Zeit bzw. jedem Trend weit voraus *hüstel*
gibts das SO36 jetzt auch auf Instagram

Das SO36 Buch – nun schon in der 2. Auflage

Unglaublich aber wahr:
Das SO36 Buch war kurzzeitig vergriffen. Nun gehen wir mit der zweiten Auflage in die nächste Runde. Aber keine Sorge, es wurden kaum Veränderungen vorgenommen. Immer noch genauso spannend wie die Erstausgabe!

read more

Mensch kann es von Mo bis Fr zwischen 12°° und 16°° im SO36 Büro kaufen oder auch bei Veranstaltungen, am besten vorher noch mal kurz anrufen (Tel: 61401306)
Wer aber nicht die Möglichkeit hat dorthin zu kommen, kann ab jetzt das Buch wieder bei uns im Shop bestellen. Viel besser als bei Amazon!
Gemütlicher als zum Buchladen zu laufen! (was definitv aber besser als Amazon ist)

Das ganze wird dann von fleißigen Händen verpackt und verschickt und ist dann auch bald bei euch im Briefkasten.

Los geht´s!

SO36

stands up against any form of deeds or expressions of racism, sexism or homophobia. We reserve our right to cancel events or performances and to banish any person from our venue which offend against this policy! read more

Info/Imprint

Imprint
Datenschutz/Disclaimer
Contact
Press