999 / Spunk Vulcano & The Eruptions

999 / Spunk Vulcano & The Eruptions

im Anschluss Teenage Kicks Party!

Sa: 23.03.2019
Start: 19:00

im Anschluss Teenage Kicks Party!

Seit über 42 Jahren sind 999 dabei ihre Hits wie Homicide, Emergency, Nasty Nasty etc. unermüdlich zu schmettern. Gegründet 1976, gehören sie zur First Wave Of Punk und gehen seitdem regelmäßig auf Tour.

http://www.nineninenine.net/

Joachim Hiller vom OX Fanzine (April/MAi 2017)
„Energischer Vollgas-Punkrock, „typisch englisch“, aber dann auch wieder mit einer Kante COSMIC PSYCHOS oder alte TURBONEGRO. Schnörkellos und schneller wieder vorbei,
als man eine Flasche Bier beim begeisterten Überkopf-Schütteln im Publikum verteilt hat.“

https://de-de.facebook.com/spunkvolcano/

https://www.facebook.com/teenagekicksparty/

VVK zzgl. Gebühr: 19,- €
AK: tba
DJ: -
Style: -
Copyright: -

Teenage Kicks Party

Teenage Kicks Party

Sa: 23.03.2019
Start: 23:59

VVK zzgl. Gebühr: -
AK: -
DJ: Iggy Nopp
Style: -
Copyright: Teenage Kicks

Café Fatal

Café Fatal

Willkommen in Eurem Wohnzimmer!

So: 24.03.2019
Start: 19:00

Willkommen in Eurem Wohnzimmer!

Seit über 21 Jahren ist das Café Fatal die herrlich uncoole Sonntagsparty im berühmten Punk/Rock-Schuppen SO36. Ob Berlins LGBTIQ*-Community, neugierige Touris oder die bunte Kreuzberger Nachbarschaft – wer sich hier nicht amüsiert, ist selbst schuld.

Jeder Fatal-Abend startet mit einem Tanzkurs – ganz klassisch, und doch ganz anders: Frischlinge und heimliche Travoltas, Singles und Paare, notorische Grobmotoriker*innen und Balletthasen, alle können hier Paartanz lernen unter Gleichgesinnten, ganz ohne Tanzschulen-Schick, ohne Verpflichtung, ohne Extra-Kosten. Einfach kommen, gucken und mitmachen.

Damit die frisch gelernten Schritte dann auch gleich in Fleisch und Blut übergehen, ertönt den ganzen Abend strikte Ballroom-Musik vom DJ-Pult. Und wer sich auch jenseits des Tanzparketts austoben will, findet in der Sportslounge schnell Mitspieler*innen für Tischtennis oder Kicker.Und weil man gehen soll wenn´s am schönsten ist, schließen wir gegen 23 Uhr und freuen uns auf auf den nächsten Sonntag.

Im Café Fatal feiert sich der Gast noch selbst, voller Freude und Begeisterung über eine Party, die ihren ganz besonderen unperfekten Charme hat. “Immer wieder Sonntags…”

19.00h: Tanzkurs
Bis 23:00h Strictly Ballroom

VVK zzgl. Gebühr: -
AK: 8 €
DJ: Café Fatal All-Stars
Style: Standardtanz
Copyright: ©SO36

Lesedüne

Lesedüne

Systemrelevanter Humor

Mo: 25.03.2019
Start: 19:00

Systemrelevanter Humor

Jetzt mit VORVERKAUF!!!
(Tickets auf der Seite der Lesedüne: http://leseduene.blogspot.com/)

Die Lesedüne ist eine Lesebühne und ein Leserkollektiv. Und zwar das erste mit systemrelevantem Humor. Jedes Mal lesen die vier festen Dünenmitgliedern neue, selbstgeschriebene Texte vor. Außerdem wird mindestens ein Gast eingeladen.
 
Die Düne gibt es regelmäßig seit 2006 und fand ein Jahr vorher zum ersten Mal statt. Erst in wechselnden Strandbars, dann bekam sie ihr erstes Zuhause im Kiki Blofeld, später zog sie ins Edelweiss, in den Monarch und in den Südblock weiter. Mittlerweile ist sie im legendären SO36 in der Oranienstraße angekommen. Im Dezember 2015 feierten wir in der Volksbühne zehnjähriges Jubiläum.
Im Frühjahr 2016 liefen vier Folgen unserer Fernsehshow Bühne 36 im rbb und auf der ARD, die wir im Monarch aufgenommen haben. Auf Netflix kann man sich die Folgen anschauen.

Im Februar 2010 hatte außerdem das abendfüllende Dünenprogramm Über Wachen und Schlafen Premiere, war danach in ganz Deutschland auf Tour und ist vorbei. Wir sind aber immer wieder mit unserem neuen Buch Über Arbeiten und Fertigsein auf Tour.

Was eine Lesebühne ist, steht übrigens hier.
Fragen/Infos: info(at)kreuzbergslam.de

Beginn: 20 Uhr
Einlass: 19 Uhr

http://leseduene.blogspot.com/

VVK zzgl. Gebühr: 5,- €
AK: 6,- €
DJ: -
Style: Slam, Lesung
Copyright: Lesedüne

Moddi: Unsongs – Verbotene Lieder

Moddi: Unsongs – Verbotene Lieder

Geschichten, Konzert, Lesung

Di: 26.03.2019
Doors: 19:30

Geschichten, Konzert, Lesung

Einlass 19³° / Beginn 20°° Uhr

Der norwegische Singer-Songwriter Moddi kommt nach Berlin. Er bringt 10 Geschichten von 5 Kontinenten über verbotene Lieder mit: Auf der Suche nach den Geschichten verbotener oder zensierter Musik ist Moddi um die ganze Welt gereist, hat Songs zusammengetragen und 2016 das international gelobte Album »Unsongs« herausgegeben, mit Klassikern wie „Strange Fruit“ von Billie Holiday und „Army Dreamers“ von Kate Bush, aber auch einem samischen Volkslied und dem Punk-Gebet von Pussy Riot. Auf seiner Reise traf Moddi Musiker*innen und Zeitzeugen und spürte den Geschichten ihrer Lieder nach: traurige, schockierende, haarsträubende, aber auch mutmachende Geschichten über die – gefürchtete – Macht der Musik. Am Abend im SO36 wird Moddi die Lieder live spielen, seine Geschichten und die Geschichten der Verbote erzählen und mit Euch ins Gespräch kommen. Die musikalische Lesung ist eine vorgezogene Auftaktveranstaltung des Festival für Musik und Politik, das von Freitag bis Sonntag, vom 29.3. bis zum 31.3.19, in der Volksbühne stattfindet.

Mit: Moddi (norwegischer Sing-Songwriter)

Eine Veranstaltung von Helle Panke e.V. in Koopertaion mit dem dem Festival für Musik und Politik, dem Nautilus-Verlag und NORLA − Norwegian Literature Abroad.

http://www.moddi.no/

VVK zzgl. Gebühr: -
AK: -
DJ: -
Style: -
Copyright: Jorg Nordby

Darkest Hour / Unearth

Darkest Hour / Unearth

death to false metalcore tour

Mi: 27.03.2019
Start: 18:00

death to false metalcore tour

DARKEST HOUR (rotating Co-Headliner)
UNEARTH (rotating Co-Headliner)
MISERY SIGNALS
MALEVOLENCE
LEFT BEHIND

VVK zzgl. Gebühr: 20,-
AK: 25,-
DJ: -
Style: -
Copyright: -

Frittenbude – Zusatzshow

Frittenbude – Zusatzshow

Support: LUEAM

Fr: 29.03.2019
Doors: 19:00

Support: LUEAM

TICKETS

Eine simple Frage zu Beginn: Woran denkst du bei dem Wort „Frittenbude“? Vielleicht an eine ältere Frau im Kittel, die Currywurst und Pommes verkauft. Und das ist auch ein schönes Bild! Vielleicht aber auch an eine Band, die mit ihrer lebenslustigen Rebellion seit nunmehr 13 Jahren gegen die Erkenntnis ankämpft, dass das Leben nicht immer schön ist und dennoch zelebriert gehört. Widersprüchlich und immer fragend, süchtig nach Leben und der Sucht an sich, einvernehmlich unzufrieden mit den herrschenden Zuständen und dennoch latent glücklich. Das nun erscheinende Ergebnis dieser 13 Jahre und eines gemeinsamen Sommers im Studio heißt „Rote Sonne“ und ist ein Album, welches die angesprochenen Widersprüche der Band perfekt einfängt und wiedergibt: Mal kryptisch, mal plakativ ziehen sich die Texte des Sängers Johannes Rögner durch das stimmige aber experimentierfreudige Soundbild von Martin Steer und Jakob Häglsperger. Wut trifft auf Liebe, Sucht auf Klarheit und Aggression auf Lässigkeit. Denn zu wissen, dass man kämpfen muss, führt nicht automatisch zu Bitterkeit. Selten hat man dieses Lebensgefühl so deutlich gespürt wie auf ihrem neuen Album „Rote Sonne“. Aus den Jungs, die ihr erstes von inzwischen fünf Alben im eigenen Jugendzimmer produzierten, sich durch die Jugendzentren und Clubs des Landes spielten und sich immer lieber den Höhen und Tiefen statt der Monotonie hingegeben haben, ist eine Band geworden, die trotz des jahrelangen Hypes zu ihren Überzeugungen steht: DIY, Haltung beweisen und kein Applaus für Scheiße. Nicht gerade die schlechtesten Prinzipien in dieser Musikwelt.

+ Support: LUEAM

Einst Frontmann der Band Findus, spielen sie 2016 nach 11 Jahren Bandgeschichte ihr letztes Konzert. Zwei Jahre sind vergangen und LUEAM stellt sich der zentralen Frage: Wie geht es musikalisch weiter?

LUEAM setzt sich ab, fern von seiner gewohnten Umgebung, seiner alten Wahlheimat Hamburg und seinem neuen zu Hause in Berlin. In L.A. ergründet er einen neuen Sound als Solokünstler und findet die richtigen Worte. Zurück in Deutschland mit einer Handvoll Demos, überzeugt LUEAM mit seiner kleinen Clubtour durch Husum, Bremen, Bielefeld, Hamburg, Magdeburg und Berlin. Im September lud ihn das Reeperbahn Festival auf die Bühne.

Das Ergebnis: Ein Hauch von Rio Reiser des 21. Jahrhunderts, ein Twist der 80er Gitarren-Punk Gruppe ZK mit einer Prise Neo-Soul von Frank Ocean.

Gewagt, experimentell, überzeugend.

http://schandenschmuck.de/
https://www.facebook.com/lueamofficial/

VVK zzgl. Gebühr: -
AK: -
DJ: -
Style: -
Copyright: Bastian Bochinski

My Ugly X

My Ugly X

Bad Taste Party

My Ugly X, das sind 90s, Trash, Bad Taste & Partyhits im bunten Kostüm. Die originale Bad Taste Party aus dem wilden Herzen Berlins, im Kultclub: SO36! Feiern zu den längst vergangenen (Bravo) Hits der 90er:

► #Musik: Rednex, Aqua, DJ Bobo, East 17, NSYNC, Whigfield, Blümchen, Backstreet Boys, Loona, Dr. Alban & Fun Factory

► #Outfits: (keine Bad Taste Pflicht) Von Normal bis verrückt. Nichts muss aber alles kann. Plateauschuhe, Neonstrumpfhosen, Opas Hosenträger oder dem ehemaligen Fanshirt von DJ Bobo. Bei der My Ugly X Party ist alles gern gesehen.

► Liveperformance
► Bad Taste Outfits
► Bravo Bad Taste, 90s, Trash Hits
► 300 Freischnäpse
► ♥ ♥ ♥ ♥

Ab 0:30 Uhr verteilen wir 300 Shots 4 free! Trinkt einen leckeren Trink Apfelstrudel Schnaps mit uns

► #Liveperformance: Es gibt eine ♥-zerreißende Live Performance von unserem Liebling Keye Katcher, welcher die schönsten Cover Hits zum Besten geben wird.
www.facebook.com/keyekatcher

Fr: 29.03.2019
Start: 23:59
VVK zzgl. Gebühr:  -
AK: AB 5€
DJ: MUX All-Stars
Style: Rednex, Aqua, DJ Bobo, East 17, NSYNC, Whigfield, Blümchen, Backstreet Boys, Loona, Dr. Alban & Fun Factory
Copyright: ©SO36

Gayhane – House of Halay

Gayhane – House of Halay

HomoOriental Dancefloor

Sa: 30.03.2019
Start: 22:00

HomoOriental Dancefloor

House of Halay für Lesben und Schwule. Mitternachtsshow und HomoOriental Dancefloor

Das Volk strömt in bunt gemischten Massen zu dem allmonatlichen Bauchtanz-Beat-Event.

GAYHANE ist längst über die Grenzen der Stadt bekannt und findet bereits in vielen großen Städten Nachahmer. Seit Jahren begegnen sich LGBT*I und deren Freunde auf dem HomoOriental Dancefloor , den die DJ´s Ipek, mikki_p und Amr Hammer mit türkischer, arabischer aber auch griechischer und hebräischer Popmusik gestalten. In einer Mischung aus morgen- und abendländischen Klängen und Temperamenten entwickelt sich sehr schnell eine stimmungsvolle Party, deren Flair durch die phantasievolle Verwandlung des Veranstaltungsortes in ein orientalisches Festzelt untermalt wird.

Das tanzwütige Treiben erfährt um 1:00 Uhr durch Mitternachtsspitzen eine Unterbrechung. Bevor es eine Showdarbietung eines Special-Guest aus der Programmpallette von verschiedensten Künstler*innen gibt, gilt es zunächst ein wichtiges Anliegen des Abends den Gästen näher zu bringen: Nämlich nicht nur einen beschwingten Abend zu genießen, sondern auch gemeinsam mit unseren Gästen Solidarität mit den verschiedensten politischen und sozialen Projekten und Gruppen zu üben.

Dieser feste Bestandteil des Partykonzeptes von GAYHANE versteht sich als praktizierte Solidarität des Veranstaltungsteams, sowie des gesamten SO36 Kollektivs. Wenn dann nach der Show bei der Disco der Halay (Orientalischer Kreistanz) erklingt, tanzen Tunten, Heten, Lesben und irgendwie alle Arm in Arm, so dass die Stimmung nur so kocht und kocht….bis in den frühen Morgen…..

VVK zzgl. Gebühr: -
AK: -
DJ: -
Style: gay, queer, lesbian, homo, oriental dancefloor
Copyright: ©SO36

Onyx

Onyx

So: 31.03.2019
Start: 19:30

Die aus „South Jamaica“ ( Queens, NY. ) stammende Gruppe Onyx ist mittlerweile fast drei Dekaden im Game, doch wer geglaubt hat, dass Sticky Fingaz und Fredro Starr genug von den Bühnen dieser Welt haben, der hat sich gewaltig getäuscht! Abnutzungserscheinungen gibt es praktisch keine bei beiden, aktuell haben sie mit „Black Rock“ ein neues Album am Start, der Sound hat sich dabei natürlich genauso wenig geändert wie der Reim Stil der beiden Hardcore Rapper aus dem Big Apple! Wo auch immer die beiden in den letzten Jahren auftauchten, wurden Stages in Schutt und Asche gelegt, kurz vor dem Auftritt sollte man den energiegeladenen MC´s besser aus dem Weg gehen, denn schon kurz vor Showbeginn sind sie auf einer extrem hohen Betriebstemperatur! Und wenn jemand weiß, wie man heiße Lava ins Publikum spuckt und das Fieberthermometer zum schmelzen bringt, dann sind es genau diese zwei, die eine klare Message an ihre Fans haben: „Onyx is here to wild the F*** out with all of you!

Tickets: www.Latfro.com/tickets
https://www.onyxhq.com/

VVK zzgl. Gebühr: -
AK: -
DJ: -
Style: -
Copyright: -

Barrierefreiheit im SO36

Der Haupteingang hat drei Stufen.
Rollifahrer*innen können über den Seiteneingang eingelassen werden. Dortige Schwellen sind unter 1cm und können auch von schweren E-Rollis gut bewältigt werden.
Dieser Eingang muss während Veranstaltungen extra aufgeschlossen werden, was unsere Leute an der Tür gerne machen.

read more

Wir bitten da um ein bisschen Geduld, falls es die Situation gerade nicht hergibt, aber in der Regel werdet ihr bevorzugt behandelt.

Im SO36 selbst gibt es fast keine Barrieren, abgesehen von zwei kleinen Schwellen an den Brandschutztüren, ebenfalls unter 1 cm.
Es gibt eine rollstuhlgerechte Toilette, den Schlüssel dazu gibt es am Tresen oder an der Kasse / Tür.

Begleitpersonen haben freien Eintritt.

Falls du ein Konzert besuchst, kannst du dir auch ein Podest mit Rampe wünschen. Wenn es irgendwie machbar ist, bauen wir das dann an einer Stelle mit guter Sicht auf. Bitte hier etwa 1 Woche vorher im Büro Bescheid geben (telefonisch unter 030/61401306 oder via E-Mail an post@so36.de).

Seh-/Hörbeeinträchtigungen:

Wir haben bisher leider keine speziellen Hilfsmittel, wir planen aber Getränkekarten in Braille-Schrift, einen taktilen Übersichtsplan und eine barrierearme Website.

Unsere Bassanlage hat ordentlich WUMMS!

Leichte Sprache:

Wir wollen unsere Website auch in leichter Sprache.
Das ist leider sehr teuer.
Hoffentlich gibt uns die Aktion Mensch das Geld dafür.
BALD!

 

Whohooo… SO36 jetzt auch bei Instagram

Boooaaah… wie immer am Puls der Zeit bzw. jedem Trend weit voraus *hüstel*
gibts das SO36 jetzt auch auf Instagram

Das SO36 Buch – nun schon in der 2. Auflage

Unglaublich aber wahr:
Das SO36 Buch war kurzzeitig vergriffen. Nun gehen wir mit der zweiten Auflage in die nächste Runde. Aber keine Sorge, es wurden kaum Veränderungen vorgenommen. Immer noch genauso spannend wie die Erstausgabe!

read more

Mensch kann es von Mo bis Fr zwischen 12°° und 16°° im SO36 Büro kaufen oder auch bei Veranstaltungen, am besten vorher noch mal kurz anrufen (Tel: 61401306)
Wer aber nicht die Möglichkeit hat dorthin zu kommen, kann ab jetzt das Buch wieder bei uns im Shop bestellen. Viel besser als bei Amazon!
Gemütlicher als zum Buchladen zu laufen! (was definitv aber besser als Amazon ist)

Das ganze wird dann von fleißigen Händen verpackt und verschickt und ist dann auch bald bei euch im Briefkasten.

Los geht´s!

SO36

stands up against any form of deeds or expressions of racism, sexism or homophobia. We reserve our right to cancel events or performances and to banish any person from our venue which offend against this policy! read more

Info/Imprint

Impressum
Datenschutzerklärung
Contact
Press